Die Kesselwagen und die Zementkesselwagen

Hier gibt es mehrere Varianten: zuerst zweiachsig und später auch vierachsig mit Bremserhaus. Dazu kommt noch der Zement"kessel"wagen, der grellorange bis lange nach der Wende überall in großen Mengen verfügbar war.

Die zweiachsige Bauart hat mindestens vier Varianten durchgemacht: Zuerst mit Hakenkupplung, Blechschildern ohne Bedruckung und verschiedenen Farbvarianten, dann ebenso aber mit der Normkupplung. Später wurde das Fahrgestell ersetzt durch eines aus Kunststoff, bei dem auch die Schilder aus Kunststoff gefertigt waren. Ob sie zuerst bedruckt waren und später die Bedruckung der Sparsamkeit zum Opfer fiel, oder ob sie zuerst unbedruckt, und dann später mit einigen Bedruckungsvarianten (mindestens eine West und zwei Ost) geliefert wurden, ist nicht deutlich, jedenfalls gibt es beides. Einge Leser vermuten, dass diese unbedruckten Wagen der neuesten Form aus Zugpackungen stammen. Dies scheint plausibel.

Es gibt offensichtlich zusätzlich eine fünfte Variante, bei der die Schildchen, unbedruckt, bereits aus Plastik sind, die kesselbeschriftung aber noch mittels Abziehbildern genacht ist. Direse Fahrzeuge scheinen nur während einer kurzen Übergangsphase gefertigt worden zu sein und sind daher sehr selten.
Daher sind die Wagen - vorerst - in vier Gruppen unterteilt, es ist dabei nicht klar, ob es alle in allen Varianten auch gegeben hat, oder ob es sogar darüber hinaus noch welche gab. Auch der Katalog gibt keine wirklich einwandfreie Auskunft.

Die vierachsigen Wagen sind überschaubarer, fast alle Variationen können auch im Bild gezeigt werden.

Von den Zementwagen liegen mir vier Varianten vor, es mag noch mehr geben. Zumindestens scheint es eine gegeben zu haben, die bei der der Unterboden noch nicht gestaltet war, sondern wo das Untergestell mit dem des Drehschemelwagens identisch ist.

Diese Seite ist nur ohne Bilder anschaubar, um sich einen raschen Eindruck zu verschaffen. In der jeweiliegn Kopfzeile und auch unten finden sich Links auf die Seiten, auf denen die gleichen Tabellen mit dem Bild angeschaut werden können. Dieses Verfahren dient der schnelleren Ladezeit der Seiten.

Variante 1: Hakenkupplung, Blechschildchen, bis auf die Abziehbilder auf den Kesseln unbeschriftet. So etwa 2 Jahre ausgeliefert. Im Katalog von 1968 sind die folgenden Varianten abgebildet. Ob sie alle so zurAuslieferung kamen, ist nicht klar.Von dieser Version sind kaum unbeschädigte und unbespielte Fahrzeuge zu bekommen, der Lack ist abgegriffen, die Abziehbilder angerissen, Puffer fehlen usw.
101.1

5/4127-015

Buna

hellgrau
Hakenkuppl.

DR

 
101.2

5/4127-016

Minol

gelborange Hakenkuppl.

DR

 
101.3

5/4127-017

Buna

grau Hakenkuppl.

DR

 
101.4

5/4127-018

Leuna

grün Hakenkuppl.

DR

 
101.4a

5/4127-018

Leuna

silber Hakenkuppl.

DR

 
101.5

5/4127-019

„Öle"

silber Hakenkuppl.

DR

 
101.6

5/4127-025

BP

silber Hakenkuppl.

DB

 
101.7

5/4127-026

Esso

silber Hakenkuppl.

DB

 
101.8

5/4127-027

Shell

gelb Hakenkuppl.

DB

 
101.9

5/4127-028

Aral

blau Hakenkuppl.

DB

 
Variante 2: Wie eins, aber mit Normkupplung, Auslieferung etwa ab 1969. Zusätzlich liegen Farbvarianten vor (102.2 und 102.3) Auch von dieser Version sind kaum unbeschädigte und unbespielte Fahrzeuge zu bekommen, der Lack ist abgegriffen, die Abziehbilder angerissen, Puffer fehlen usw.
102.1

5460/5/5

Buna

blau(-grau) Normkuppl.

DR

 
102.2

5460/5/6

Minol

hellgelb Normkuppl.

DR

 
102.3

(5460/5/6)

Minol

gelborange Normkuppl.

DR

 
102.4

5460/5/9

Buna

grau Normkuppl.

DR

 
102.5

5460/5/19

Leuna

grün Normkuppl.

DR

 
102.6

5460/5/7

„Benzin" (ohne Marke)

silber Normkuppl.

DR

 
102.7

5/4127-025

BP

silber Normkuppl.

DB

 
102.8

5/4127-026

Esso

silber Normkuppl.

DB

 
102.9

5/4127-027

Shell

gelb Normkuppl.

DB

 
102.10

5/4127-028

Aral

blau Normkuppl.

DB

 
Variante 3: Normkupplung, Beschriftungsschilder aus Plaste, aber unbeschriftet.
Es ist bislang nicht klar, wann diese Fahrzeuge so gefertigt worden sind, ob am Anfang der Produktion, als noch nicht beschriftet wurde, oder am Ende, als nicht mehr beschriftet wurde. Auch ist nicht klar, wieviele der Typen so auf den Markt gekommen sind. Es scheint eher so zu sein, als seien Fahrzeuge für Zugpackungen unbeschriftet gewesen, zumindestens teilweise.
103.1

5/4148-016

Minol

gelb .

DR

 
103.2

5/4148-017

Buna

grau

DR

 
103.3

5/4148-018

Leuna

grün

DR

 
103.4

5/4148-019

Leuna

silbern

DR

 
103.5  

Schwedt

braunorange

DR

 
103.6

5/4148-026

Esso

silbern

DB

 
103.7

5/4148-025

BP

silbern

DB

 
103.8

5/4148-027

Shell

gelb

DB

 
103.9

5/4148-028

Aral

blau

DB

 
Variante 4: Normkupplung, Beschriftungsschilder aus Plaste, beschriftet in 2 Varianten:

104aus1.jpg (13076 Byte)

104aus2.jpg (12870 Byte)

104.1

5/4148-016

Minol

gelb .

DR

 
104.2

5/4148-017

Buna

grau .

DR

 
104.2a

5/4148-017

Buna

hellgrau .

DR

 
104.2b

5/4148-017

Buna

silbern

DR

 
104.3

5/4148-018

Leuna

grün

DR

 
104.4

5/4148-019

Leuna

silbern

DR

 
104.5  

Schwedt

braunorange

DR

 
104.6

5/4148-026

Esso

silbern

DB

 
104.7

5/4148-025

BP

silbern

DB

 
104.8

5/4148-027

Shell

gelb

DB

 
104.9

5/4148-028

Aral

blau

DB

 

 

 

Vierachsige Kesselwagen, Auflistung laut PIKO-N-Katalog aus den siebziger Jahren, ergänzt durch Zusatzinformationen

105.1

5/4147-01

ohne

silbern

DR

 
105.2

5/4147-015

Buna

    ist nicht produziert worden
105.3

5/4147-016

Minol

gelb

DR

 
105.4

5/4147-017

Schwedt

rotbraun

DR

 

105.4a Farb-/Beschriftungsvariante  
105.5

5/4147-018

Leuna

grün

DR

 
105.6

5/4147-019

DR (???)

    Unklar, was im Katalog gemeint ist
105.7

5/4147-025

BP

silbern

DB

 
105.8

5/4147-026

Esso

silbern

DB

 
105.9.

5/4147-027

Shell

gelb

DB

 
105.9a Beschriftungsvariante:  
105.10

5/4147-028

Aral

blau

DB

 
105.11

5/4147-18

ohne Bez

grau

CSD

 
105.12

(5/4147-18)

ohne Bez

grün

CSD

 
105.13

5/4147-20

ohne Bez

braun

MAV

 

 

Zementsilowagen

106.1.

5/4407

Zkr54

grau, matt

DR

 

106.1a

5/4407

Zkr54

grau, Lack glänzend

DR

 

106.2

 

Zkr54

brauorange

DR

 

106.3

 

Zkr54

hellorange

DR

laut Verpackung angeblich CSD, aber DR-beschr, soweit erkennbar

nach oben
Variante 1    Variante 2     Bildseite Variante 1+2

Variante 3     Variante 4    Bildseite Variante 3+4

Vierachsige Kesselwagen    Bildseite Vierachsige Kesselwagen

Zementsilowagen   Bildseite Zementsilowagen